Auftragsarbeiten

Auch Ihre gebrochenen Keramiken können in Kintsugitechnik wider gebrauchsfähig gemacht werden. Beachten Sie bitte, dass die Bearbeitung in originaler Technik mit ursprünglichen Materialien erfolgt, was sich auf Grund des großen Aufwandes auch im Preis niederschlägt.
Die Bearbeitungszeit beträgt auf Grund der langsamen Polymerisation des Urushi etwa drei bis sechs Monate.
Nach einer Bearbeitung Ihres Objektes in kintsugi-Technik ist ein normaler Gebrauch wider möglich - allerdings mit gewissen Einschränkungen: Die reinigung sollte nur mit Hand in warmen Wasser erfolgen - Teegerätschaften werden allerdings ohnehin nicht gereinigt. Eine mechanische Beanspruchung z.B. mit Besteck sollte unterbleiben, da die Goldauflage beschädigt werden kann.

Wenn Sie Ihre reparaturbedürftige Keramik in versicherter Paketsendung einliefern möchten, informieren Sie mich bitte vorab und teilen mir die Paketnummer zur Sendungsverfolgung mit. Nach eingang Ihrer Objekte erhalten Sie einen Werkvertrag mit verbindlichen Preisen. Vorab können Sie die ungefähren Kosten auf der Grundlage nachfolgender Preisorientierung ermitteln - Ausführung jeweils mit Pudergold oder Bronzepulver auf Urushi.

Preise

Nachfolgende Orientierungspreise für Auftragsarbeiten gelten für kleinere Objekte aus Rakukeramik, wie Teeschalen
(Preise zur Bearbeitung von Objekten aus Porzellan und Steinzeug erfragen Sie bitte.)

PUDERGOLD auf URUSHI für Gebrauchsgegenstände

Bis 6 cm Klebenaht (zweiseitig) - EUR 60,00
jeder weitere Zentimeter Klebenaht (zweiseitig) - EUR 10,00

Bis 9 cm Klebenaht (einseitig) - EUR 60,00
jeder weitere Zentimeter Klebenaht mit Pudergold (einseitig) - EUR 7.00

Bis 3 Quadratzentimeter Fehlstellenergänzung (zweiseitig) EUR 60,00
jeder weitere Quadratzentimeter Fehlstellenergänzung (zweiseitig) - EUR 20,00

Bis 4 Quadratzentimeter Fehlstellenergänzung (einseitig) - EUR 60,00
jeder weitere Quadratzentimeter Fehlstellenergänzung (einseitig) - EUR 12.00

BRONZEPUDER auf URUSHI für dekorative Objekte

Bis 5 cm Klebenaht (zweiseitig) - EUR 50,00
jeder weitere Zentimeter Klebenaht (zweisitig) - EUR 9,00

Bis 10 Zentimeter Klebenaht  (einseitig) - EUR 50,00
jeder weitere Zentimeter Klebenaht (einseitig) - EUR 5,00

Bis 3 Quadratzentimeter Fehlstellenergänzung (zweiseitig) - EUR 50
jeder weitere Quadratzentimeter Fehlstellenergänzung (zweisitig) - EUR 18,00

Bis 5 Quadratzentimeter Fehlstellenergänzung (einseitig) - EUR 50,00
jeder weitere Quadratzentimeter Fehlstellenergänzung (einseitig) - EUR 10,00 

Ermittlung der Länge der Klebenaht

2 fragmente

Bei zwei Fragmenten messen Sie die Länge der Bruchkante an einem Fragment - im oben abgebildeten Beispiel sind das 9 cm auf volle Zentimeter aufgerundet. Das entspricht einem Orientierungspreis von EUR 90,00 bei der Verwendung von Pudergold für die Klebung der beiden Bruchstücke in kintsugi-Technik.
Wenn Sie ein Objekt mit mehr als zwei Bruchstücken habn kann es etwas komplizierter werden. In diesem Fall messen Sie einfach die Länge jeder Bruchkannte an jedem Fragment, adieren die Einzelmasse und dividieren die Summe durch Zwei, um die Länge der Klebenaht für die Ermittlung der Kosten zu bestimmen.

Auf Wunsch ist auch eine Bearbeitung in "Fake-Kintsugi" mit Epoxydharz möglich. Die Klebung erfolgt dann in klassischer Restaurierungsart und die Klebenaht wird in westlicher Manier vergoldet. Auch wenn es wie Kintsugi wirkt, hat es mit dem Original nichts gemeinsam. Dazu können Sie aber auch gern ein Angebot anfordern. Für ein unverbindliches Angebot werden Fotos von dem beschädigten Objekt sowie weitere Angaben benötigt:

  • Anzahl der Bruchstücke

  • Abmessungen des Objektes

  • Größe von Fehlstellen